Die Lange Nacht der Münchner Museen


Seit 1999 finder alljährlich die Lange Nacht der Münchner Museen statt. Dabei haben vom frühen Abend bis spät in die Nacht viele Museen und Galerien geöffnet. Im Eintrittspreis enthalten sind die speziellen Busse die die Besucher von einem Museum zum nächsten bringen sowie die Benutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel des MVV.

Vorherige Seite Zur Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 Nächste Seite
Die Lange Nacht der Münchner Museen, 20.10.2001, 19:00 - 2.00 Uhr
Arnulf Rainer, der international bekannteste ouml;sterreichische Kuuml;nstler der Nachkriegszeit setzte mit seinen uuml;bermahlungen einen vouml;llig neuen Akzent in der europauml;ischen Kunst. In einer Sonderausstellung zeigte das Lehnbachhaus die aussergewouml;hnlichen Bibeluuml;bermalungen des Kuuml;nstlers aus den Jahren 1995 - 1998, fuuml;r die sich Arnulf Rainer mit Vorlagen von der fruuml;hen Buchmalerei bis zur Kunst des 19. Jh. auseinandersetzte. 
Auch die stauml;ndige Sammlung des Lehnbachhauses ist in der Langen Nacht geouml;ffnet.
Städtische Galerie im Lenbachhaus
Die Lange Nacht der Münchner Museen, 20.10.2001, 19:00 - 2.00 Uhr
In der Glyptothek werden auch diese Jahr die Besucher wieder aufgehalten: Durch kurke erklauml;rungen kouml;nnen Sie eine oder mehrere Figuren der Sammlung nauml;her kennenlernen. Dem wahren Herakles begegnen sie in Klangbildern einer eigens fuuml;r die Lange Nacht geschaffenen Installation. Im Hof, in dem es herbstlich warm war, wurden kleine Spezialitauml;ten zu Aufnahmen italienischer Musik serviert.
Glyptothek
Die Lange Nacht der Münchner Museen, 20.10.2001, 19:00 - 2.00 Uhr
In der Glyptothek werden auch diese Jahr die Besucher wieder aufgehalten: Durch kurke erklauml;rungen kouml;nnen Sie eine oder mehrere Figuren der Sammlung nauml;her kennenlernen. Dem wahren Herakles begegnen sie in Klangbildern einer eigens fuuml;r die Lange Nacht geschaffenen Installation. Im Hof, in dem es herbstlich warm war, wurden kleine Spezialitauml;ten zu Aufnahmen italienischer Musik serviert.
Glyptothek
© reiseagentur.de, Stefan Krempl.